Alle Nachrichten

David Steindor

In unserer Rubrik „10 plus 2 Fragen in 10 Minuten“ findet Ihr in zwangloser Reihenfolge Interviews mit Mitgliedern unserer Abteilung.

Unser heutiger Interviewpartner ist:

David Steindor, 38 Jahre, seit 2005 in der Fußball-Abteilung,

noch aktiv bei den alten Herren und sportlicher Leiter im Seniorenbereich.

Seit 2018 nun auch aktiv in der Tennisabteilung.

Hallo David, Mitä Kuuluu, das heißt „Wie geht’s“? auf finnisch.

  • Mir geht es sehr gut, wenn jetzt unser MSV wieder in die Spur kommt, dann geht es mir blendend.

Welche Sportarten betreibst du?

  • Fußball, Tennis, Badminton und Joggen.

In welchem Alter hast du mit dem Sport begonnen?

  • Ich muss so circa 6-7 Jahre alt gewesen sein, als ich beim damals noch TuS Neuenkamp mit dem Fußball begonnen habe.

Lieblingssportart neben den Eigenen?

  • Eishockey, ganz klar.

Lieber Bücher oder Filme?

  • Ein guter Film, gerne auch der sonntägliche Tatort mit anschließendem Schweden-Krimi.

Strandurlaub, Berge oder Städtetouren?

  • Eine Kombination aus Strandurlaub und Städtetour mögen meine Partnerin Nicole und ich sehr.

Hotel oder Camping?

  • Ohhh…. doch eher Hotel.

Bist du bei Sozial-Media vertreten?

  • Beruflich bedingt Xing, LinkedIn, privat Facebook, aber nur wenig aktiv.

Nachrichten auf dem Smartphone, mit einem Daumen tippen oder  mit beiden?

  • Auf jeden Fall mit beiden Daumen und einer atemberaubenden Geschwindigkeit.

Welche App kannst du wärmstens empfehlen?

  • Die App: Fußball de, Kicker Fußball News und natürlich WhatsApp.

Was sollte man in Duisburg unbedingt gesehen haben?

  • Den Duisburger Süden, den Zoo, die MSV Arena und die tolle Platzanlage des DSC Preußen.
  • Mein Geheimtipp: Das Hafenviertel in Duisburg-Ruhrort, altes Schimmi-Revier.

Was sagst du zu dem Verein DSC Preußen in einem Satz?

  • „Mein Club“ in dem mittlerweile jeder meiner besten Freunde aktiv ist, mehr muss ich nicht sagen.

 

Herzlichen Dank David für das Interview und weiterhin alles Gute.

 

Das Interview führten Helmut Bigalke und Richard Fahr.

Dr. Michael van der Sanden

In unserer Rubrik „10 plus 2 Fragen in 10 Minuten“ findet Ihr in zwangloser Reihenfolge Interviews mit Mitgliedern unserer Abteilung.

Unser heutiger Interviewpartner ist:

 Dr. Michael van der Sanden, 39 Jahre alt, seid 2018 im Verein.

 

Hallo Michael, Mitä Kuuluu, das heißt „Wie geht’s“? auf finnisch.

  • „Olen kunnossa“ (ebenfalls finnisch) das heißt „Ich freu mich sehr auf das Interview“.

Welche Sportarten betreibst du?

  • Ich spiele Tennis und Fussball, Jogge gerne und schwinge auch hin und wieder den Golfschläger

In welchem Alter hast du mit dem Sport begonnen?

  • Sehr früh- Fussball habe ich bereits mit 5 Jahren in der Bambini Mannschaft gespielt. Tennis spiele ich seit dem ich 15 Jahre alt bin, allerdings mit einer Unterbrechung von 20 Jahren.

Lieblingssportart neben den Eigenen?

  • Kitesurfen finde ich ganz spannend.

Lieber Bücher oder Filme?

  • Ich lese gerne Bücher, am liebsten ganz Old School in Printform.

Strandurlaub, Berge oder Städtetouren?

  •  Ganz klar Strandurlaub.

Hotel oder Camping?

  • Bin mehr der Hotel- Typ.

Bist du bei Sozial-Media vertreten?

  • Kaum, ich habe einen recht schlecht gepflegten Xing- Account.

Nachrichten auf dem Smartphone, mit einem Daumen tippen oder  mit beiden?

  • Nur mit dem rechten Daumen. Fehlerquote ist sonst viel zu hoch.

Welche App kannst du wärmstens empfehlen?

  • Neben WhatsApp kann ich Runtastic für diejenigen empfehlen, die gerne Joggen.

Was sollte man in Duisburg unbedingt gesehen haben?

  • Den Landschaftspark, sowie die gesamte Sechs- Seen- Platte finde ich klasse und natürlich einen Heimsieg des MSV Duisburg.

Was sagst du zu dem Verein DSC Preußen in einem Satz?

  • Ein Verein mit Seele und Humor, der neue Mitglieder mit offenen Armen empfängt.

 

Herzlichen Dank Michael für das Interview und weiterhin alles Gute.

Das Interview führten Helmut Bigalke und Richard Fahr.

Abschlussveranstaltung des Tennis-Bezirk 2. Breitensport, beim DSC Preußen

Hobbyrunde-Abschlussveranstaltung am Sonntag 30.09.2018 auf  heimischer Anlage.

Die vom Tennis-Bezirk 2 ausgelobte und organisierte Veranstaltung wurde schon früh in der Saison 2018 dem DSC Preußen zugesprochen, da sich der Verein schon im Vorfeld für die Austragung stark gemacht hatte, denn auch die Hobbyrunde sollte sich mit ihren tollen Leistungen zu Hause präsentieren können.

Vor dem Finaltag wurde von Ende August bis Mitte September um begehrte Punkte gekämpft. Die gemeldeten Damen und Herren des DSC Preußen hatten in ihrer Gruppe B vier Spiele zu absolvieren. Lediglich gegen TC BW Spellen musste eine knappe Niederlage in Kauf genommen werden.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

TC Eintracht Duisburg – DSC Preußen 3:6

DSC Preußen – TC RW Möllen 9:0 ohne Spiel.

TC Rahm – DSC Preußen 0:8 ein Match nicht ausgetragen.

DSC Preußen – TC BW Spellen 4:5

Das Team hatte sich gut auf die Spiele vorbereitet. So wurde vor den Sommerferien fast jeden Montag mit bis zu 16 Teilnehmern, im Doppel und Mixed trainiert, um sich auf ihre Spielpartner und diverse Gegner einzustellen.

Am eigentlichen Abschlusstag wurde aus organisatorischen Gründen nur die begehrte Konkurrenz Mixed ausgetragen. 12 Vereine fanden sich mit insgesamt 30 Mixed-Teams gegen 10.00 Uhr auf der Platzanlage des DSC Preußen ein. Gespielt wurde auf neun Plätzen, in 30 minütigen Einheiten, in drei bis vier Runden gegen verschiedene Gegner aus unterschiedlichen Vereinen.

Bei herrlichem Spätsommerwetter fanden sich viele Zuschauer ein. Für alle hatten die Damen der Hobbyrunde ein Kuchenbuffet bereitgestellt und Clubwirt Rainer Rösch sorgte für weitere tolle Speisen und Getränke. Gegen Ende der Veranstaltung initiierte der Tennis-Bezirk 2 für alle Teilnehmer eine Tombola.

Breitensportreferent Thomas Hanke, sowie der stellvertretende Vorsitzende des Tennis-Bezirk 2. Dr. Bernhard Bartsch, waren rund um zufrieden und wünschen sich auch für 2019 großen Zuspruch für die Hobbyrunde und eine erneute Teilnahme der Vereine, aber auch durch neue teilnehmende Vereine.

Auch in 2019 wird es die Preußen-Tennisabteilung versuchen, wieder eine nette, harmonische, gemischte Hobbyrunde auf die Beine zu stellen, denn bei so viel Spaß und Freude am Tennis kann es hier nur weitergehen. Danke an alle Spielerinnen, Spieler und Joker die uns dabei unterstützt haben.

Herzlichst 1.Sportwartin Katja Bartscher.

v.l. Thomas Hanke, Katja Bartscher, Dr. Bernhard Bartsch.

Die Mannschaft des DSC Preußen.

Clubmeisterschaften-Endspiele bei toller Atmosphäre

Die diesjährigen Endspiele der Clubmeisterschaften 2018 wurden bei strahlenden Sonnenschein und gut besuchter Clubanlage ausgetragen.

Parallel zu den Endspielen der Erwachsenen spielten die Kinder und Jugendlichen ihre Vereinsmeister aus. Die Zuschauer sahen viele spannende und hochklassige Spiele.

Besonders zu erwähnen sei jedoch das Endspiel im Herren Doppel zwischen Markus Chmiela & Tobias Sperling, die nach einem spannenden und spektakulären Match im Champions Tie-Break gegen die neuen Clubmeister Daniel Steffen & Dennis Neumann unterlagen.

Die Spiele wurden bis in die Abendstunden ausgetragen. Die Clubmeister und Finalisten werden im Rahmen der Saisonabschlussfeier am 20.10.2018 von den Sportwarten geehrt.

Der Sportausschuss würde sich freuen, wenn alle Teilnehmer und auch Zuschauer des Endspieltages anwesend sind.

Eure Sportwarte Katja, Joe und Harry.

 

Clubmeisterschaften 2018

Erste Sieger der CM 2018 in der neuen Klasse „Senioren-Tour“ Hauptrunde.
Günter Lauer und Hans Gnauk gegen Ludger Stepper und Charly Kühnen. Letztere mussten leider beim Stand von 7:6/3:4 aufgeben.

Grund: Ludger war in einem sensationellen Ballwechsel gestürzt und hat sich am Fußgelenk verletzt. Schade.

Glückwunsch an Günter und Hans. Tolles Spiel.

v.l. Sportwartin Katja Bartscher, Hans Gnauk, Günter Lauer, Ludger Stepper, Charly Kühnen.

 

Clubmeisterschaften 2018 Endspiel-Termine

Clubmeisterschaften 2018.

Abschlussturnier des Tennis-Bezirk 2 / Breitensport beim DSC Preußen

Umfrage zur Terminierung der Medenspiele ab 2019

Mitmachen auf der Hompage des TVN Bezirk 2.

https://tvn-bezirk2.de/

 

Fit und Stärker durch den Winter..

Herren 40 am Ziel..

Das letzte Medenspiel der H40 war das alles entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Bezirksliga, denn auch der Gegner TK Mattlerbusch war bis zum Spieltag ungeschlagen.

Was sich im Laufe der nächsten 2 Tage entwickelte, war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten.

Nach der ersten Einzelrunde lag der Gastgeber mit 0:3 Punkten hinten. Dabei wurden 2 Matches unglücklich im Champions-Tiebreak verloren. Nun musste die Wende her!

Thilo Manshausen gewann nach gewonnenen 1.Satz sein Match durch verletzungsbedinge Aufgabe seines Gegners. Tommy de Heuvel gewann trotz Wadenverletzung, die er sich im Match zugezogen hatte, knapp in 2 Sätzen. Werner Micus spielte das abschließende Einzel und es entwickelte sich ein echter Krimi, mit besseren Ausgang für Werner, der im Champions-Tiebreak mit 12:10 die Oberhand behielt und dabei selbst einen Matchball abwehrte und seinen vierten Matchball zum 3:3 Zwischenstand nutzte.

Somit musste die Entscheidung in den abschließenden Doppeln fallen. Daniel Steffen und Christian Rausch gewannen ihr Doppel nach gewonnenen ersten Satz durch Aufgabe des Gegners. Werner Micus und Lutz Müller waren in ihrem Doppel chancenlos und somit stand es 4:4 und das abschließende Doppel von Ralf Heidemanns und Thilo Manshausen musste die Entscheidung bringen. In einem hochklassig geführten Match von allen Spielern, gewannen die Preußen den ersten Satz mit 6:4. Mittlerweile wurde es auf der Anlage immer dunkler und es war schwierig für alle Beteiligten unter diesen Bedingungen weiter zu spielen. Thilo und Ralf haben das vorentscheidende Break zum 5:4 im 2.Satz geschafft und schlugen zum Matchgewinn auf. Der Gegner ließ nicht locker und holte sich nicht nur das Rebreak zum 5:5 sondern auch den 2.Satz mit 7:6 im Tiebreak. Somit musste das Spiel mit diesem Spielstand abgebrochen und am nächsten Sonntagmorgen um 11.00 Uhr fortgesetzt werden. Die Preußen Fans haben uns auch am Sonntagmorgen fantastisch unterstützt und sind in Scharen auf die Anlage gekommen. Mit dieser fabelhaften Unterstützung im Rücken haben Ralf und Thilo hier im Champions-Tiebreak nichts mehr anbrennen lassen und gewannen diesen mit 10:5. Die Freude war riesengroß, denn mit diesem denkwürdigen Sieg war der Aufstieg in die Bezirksliga perfekt. Mannschaft und Fans lagen sich in den Armen und feierten diesen Sieg in vollen Zügen.

Ein Dank gilt an dieser Stelle nochmal allen Zuschauern, die uns über 2 Tage fantastisch unterstützt haben. Dies war was ganz Besonderes und wird unvergesslich bleiben.

Bericht: Capitano Harry Spieker

zum Vergrößern Bild anklicken

 

Qualifikation der Bezirksliga-Zweiten

Da unsere Herren-Mannschaft knapp hinter der Mannschaft vom TC Raadt Mülheim zweiter in der Bezirksliga wurde und nur der Tabellenerste aufsteigt, besteht nun die Möglichkeit über die Aufstiegsrunde der Bezirksligazweiten doch noch den Aufstieg in die 2. Verbandsliga zu schaffen.

Dies wird in einem Wochenend-Turnier durchgeführt und zwar auf der Anlage des       TC Giesenkirchen, Trimpelshütter Str. 34C, 41238 Mönchengladbach.

Bitte unterstützt unsere Herrenmannschaft auch hier recht zahlreich.

http://www.tcg-1977.de/

 

Jungend erfolgreich unterwegs in 2018.

Tolle Erfolge gibt es von der Juniorinnen und Junioren zu vermelden.

Die U15 Juniorinnen sind vor dem letzten Spieltag schon aufgestiegen und spielen in der neuen Saison in der Bezirksklasse B.

Die U15/2 Junioren können am Freitag den 7.9.2018 um 16.30 auf heimischer Anlage gegen den TSV Bocholt ebenfalls mit einem Sieg den Sprung in die Bezirksklasse B schaffen.

Unsere U15/1 stehen auf dem 1 Platz in der Bezirksklasse A und können am Freitag den 14.09.2018 um 16.30 gegen den Tabellenzweiten TC Raadt Mülheim auf heimisch Anlage den Aufstieg perfekt machen.

Besonders stolz kann die Mannschaft U18 Junioren sein die haben den Sprung in die höchste Jugendklasse der Niederrhein-Liga geschafft. Aus allen Verbandsgruppen spielt hier der Gruppenerste den Deutschen Jugendmeister aus, hier dabei zu sein ist doch eine tolle Sache.

Die erfolgreiche Truppe U18

 

Ein besonderen Dank für die gute Jugendarbeit an Jugendwart und Trainer in Personalunion Sascha van Lackum.

 

 

 

 

Preußendamen bitten zum 1. Ladies-Cup.

Begonnen hat alles mit der Winterhallenrunde 2017/18, die die Damen 40 von Eintracht Duisburg ins Leben gerufen hatte. Hier wurden nicht nur vereinseigene Damen gemeldet, sondern auch Spielerinnen vom TK Mattlerbusch, TV Jahn Hiesfeld, TC GW Homberg und DSC Preußen. Am Samstag, den 18.08.2018 fand nun eine Fortsetzung dieser Idee statt.

Der „1. Ladies-Cup“

Die Damen 50 des DSC Preußen haben die Idee, Spielerinnen aus mehreren Vereinen einzuladen um ein Damendoppel-Turnier auszutragen. Der Einladung folgten die Damen vom Eintracht-Duisburg, TV Jahn Hiesfeld, TC Raffelberg Mülheim und der TC Hamborn 07.

Also ein erlesenes Starterfeld mit Spielerinnen aus der Regional-, Niederrhein- und Verbandsliga. Startgeld waren Sekt und Kuchenspende. Gespielt wurde in 4 Runden je 45 Minuten, mit wechselnden Partner- und Gegnerinnen.

Bevor es allerdings losging, gab es einen Sektempfang auf der Terrasse und zwischen den Spielrunden auch eine ausgiebige Kaffee- und Kuchenpause. Der tolle, harmonische Samstag mit viel Sonnenschein, endete mit einem gemeinsamen Abendessen auf der Terrasse. Clubwirt Rainer Rösch zeigte sein ganzes Können, servierte vielfältige Speisen und erntete ein dickes Lob von den Turnierteilnehmerinnen. Einen Wermutstropfen gab es leider bei diesem tollen Turniertag, Natascha Lepper vom TC Raffelberg Mülheim stürzte während des Spiels auf die linke Hand, wurde in die Unfallklinik gefahren und am gleichen Abend noch am Handgelenk operiert. Von allen Teilnehmerinnen an dieser Stelle einen lieben Gruß und gute Besserung. Die positiven Rückmeldungen der Spielerinnen „rufen“ nach einer Neuauflage in 2019 und vielleicht wird dieser „Ladies-Cup“ zu einem festen Event aller befreundeten Vereine des DSC Preußen.

PS. Übrigens, gewonnen haben alle Teilnehmerinnen dieses Turnieres.

Die Damen 50 vom DSC Preußen wünschen allen noch eine schöne restliche Sommersaison.

 

 

 

 

Aufstiegsspiel der Herren 40.

Wann? am Samstag 01.09.2018, 14.00 Uhr gegen TK Mattlerbusch.

Sieger steigt in die Bezirksliga auf.

Beide Teams bisher ungeschlagen.

Herren 40 in voller Besetzung.

Mannschaft zuversichtlich auf heimischer Anlage den Aufstieg zu erreichen.

Über Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen.

Damen 50. Aufstieg in die 1.Verbandsliga

Holprig begann die Planung der neuen Damen 50 im Herbst 2017.
Doch durch einen Neuzugang und angedachter Unterstützung von vier Damen aus der Mannschaft 55  sowie Ausschöpfung aller Möglichkeiten in den eigenen Reihen, konnte eine spielstarke Mannschaft in der 2. Verbandsliga an den Start gebracht werden.

Mit fünf Siegen in der 6er-Gruppe stand am 30.06. dem letzten Spieltag nach einem 9:0 gegen TC 82 Erkrath der Aufstieg in die 1. VL fest.

Daran beteiligt sind die Damen:
1. Conny Sperling, 2. Katja Bartscher, 3. Silke Kamp,
4. Kathy Suess, 5. Nicole Gutmann, 6. Iris Hafkesbrink,
7. Irmi Hallmann
Für 2019 hofft man auf erneuten Zuwachs um eventuell ein weiteres Treppchen nach oben zu schauen.

Tennis- Stadtmeisterschaft Sommer 2018

Liebe Tennisfreunde,

dieses Jahr finden die Sommer-Stadtmeisterschaften vom 15.-23.9.2018 auf den beiden Anlagen des TC Eintracht Duisburg (Jugend) und des Club Raffelberg (Erwachsene u. sämtliche Endspiele am 23.9.) statt.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.tennis-duisburg.com

Aufstiegsrunde zur Niederrheinliga der Junioren U18

DSC Preußen gegen Lintorfer Tennisclub 1972 e.V.

Start: Donnerstag  12.07.2018 um 16.30 auf der Anlage des DSC Preußen Futterstr 30.

Die Mannschaft wird spielen mit–

Mark Lapaczynski, Tobias Sperling, Steffen Gautzsch, Thorben Weiland, Leon Wiederhold, Konrad Kempf.

Diesen Spieltag sollte sich keiner entgehen lassen es geht schließlich um den Aufstieg in die höchste Jugendklasse, deshalb kommt und Unterstützt unsere Jungs.

„ Espana olé “ es wird kulinarisch im Tennis- Clubhaus

Tennis-Spiel-Spass

Das die Tennisschule van Lackum mit Cheftrainer Sascha van Lackum und seinem Trainerteam alters- und spielstärkengerecht für jede Spielstärke das entsprechende, professionelle Trainingsprogramm erarbeitet, davon konnten wir uns schon sehr oft ein Bild machen.

Denn ob Anfänger, Einsteiger oder Tunierspieler, in Gruppen- oder Einzelunterricht, hier gibt es Tennistraining mit System.

Auch der Spass gehört bei dem Trainerteam dazu und so waren wir auch einmal dabei, als Ivo Trivonov mit einem tollen und scheinbar unmöglichen Trickshot für gute Laune unter den Trainingsteilnehmern, aber auch bei den Zuschauern sorgte.

Schaut doch einfach mal beim Training selber zu, oder trainiert mit.

Pressewarte Helmut Bigalke, Richard Fahr.

2. Herren 55.. Spieltag 5

Ein Bericht vom Teamkapitän Bernfried „Buddy“ Schinke

Motto des Spieltags: Wüste, nix als Wüste

Ich weiß, ist ein blödes Motto, aber mir fiel nix Besseres ein. Die anderen Mannschaften hatten natürlich auch damit zu kämpfen, aber die sind ja auch noch ein paar Jährchen jünger.

Eigentlich war es unser Ziel, den letzten Spieltag mit einem Sieg abzuschließen und Vierter in der Tabelle zu werden, aber es hat nicht sollen sein.

Nach großem Kampf mussten wir uns dem Gegner Mattlerbusch mit 4:5 geschlagen geben. Aus der ersten Einzelrunde gingen wir mit 1:2 Artur und Kajo verloren leider 2:6, 5:7 resp. 2:6 und 3:6 wogegen unser Leichtgewicht Horst nach zähem Ringen sein Spiel 6:3, 1:6 und 10:6 gewinnen konnte.

In der zweiten Runde gewannen Buddy und Wolle 6:0, 6:2 bzw. 6:2, 6:0 aber Dieter verlor sein Einzel 4:6 und 1:6 und somit stand es nach den Einzeln 3:3 und wir mussten mindestens 2 Doppel gewinnen.

Unser erstes Doppel mit Artur und Dieter gewann auch relativ sicher 6:3 und 6:3 und erst nach hartem Widerstand mussten sich Wolle und Mike, die wirklich toll gekämpft haben mit 2:6, 7:6 und 5 : 10 im CT geschlagen geben. Es kam also alles auf das zweite Doppel Buddy und Kajo an. Mit viel Theater und verbalen Auseinandersetzungen mit dem Gegner, mussten wir letztendlich nach weit über 2 Stunden mit 6:7 und 6:7 dem Gegner den Sieg überlassen und alle mussten ziemlich viel Staub schlucken. Teilweise irreguläre Bedingen auf den Plätzen, mit Bällen die nicht mehr aufsprangen, losen Linien und böigen Winden war es ziemlich schwer vernünftiges Tennis zu spielen. Aber jammern gilt nicht, alle hatten ja die gleichen Bedingungen.

Saisonfazit: Für uns alle war es eine ganz neue Erfahrung, mit so einer völlig neu formierten Mannschaft zu spielen und die komplette Saison ohne die etatmäßige Nummer 1 und 2 anzutreten. Das hat sich natürlich auch in den Resultaten bemerkbar gemacht. Aber das Positive ist auch, dass die meisten wesentlich mehr, zumindest Einzel, spielen konnten als bisher und vielleicht auch mal bemerkt haben, dass selbst bei den 55ern in der BK A schon ansehnliches Tennis gespielt wird. Wir jedenfalls möchten dieses Experiment gerne in der neuen Saison wiederholen, in welcher Aufstellung dann auch immer.

 

 

2. Herren 55.. Spieltag 4

Ein Bericht vom Teamkapitän Bernfried „Buddy“ Schinke

Motto des Spieltags: Erstens kommt es anders und Zweitens als man denkt.

Ich mache es heute kurz. Es war leider ein verschenkter Tag. Die erste Runde mit Artur, Horst und Kajo war eine ziemlich klare Angelegenheit, mit Ausnahme von Kajo der mit ein wenig mehr Nervenstärke seinen CT hätte gewinnen können. Die zweite Runde war zumindest für zwei der Protagonisten sehr erfolgreich, der Capitano jedoch musste wieder mit langer Miene vom Feld schleichen. Im Klartext, Wolle glatt in zwei Sätzen, als auch Dieter im CT konnten Ihre Spiele gewinnen, für Schinkong gab es mal wieder saftig auf’s Haupt.

Somit stand es nach den Einzeln 2:4 und da es das gleiche Ergebnis in Kahlenberg vor vier Wochen schon gab und wir dann alle drei Doppel gewinnen konnten, wollten wir das „Wunder von Kahlenberg“ wiederholen. Aber es kam leider anders.

Die Doppel 2 Buddy und Wolle und 3 Horst und Ralf gewannen jeweils den ersten Satz und hielten somit alle Hoffnungen hoch, obwohl da bereits das erste Doppel (Dieter und Artur) den ersten Satz verloren hatte. Es kam wie es kommen musste, das erste Doppel verlor auch den zweiten Satz und somit das Spiel, und die beiden anderen Doppel verloren ebenfalls den zweiten Satz und mussten in den CT. Diese gingen aber leider auch mit 8 : 10 und 5 : 10 verloren und somit gab es wieder mal eine deftige Niederlage.

Nicht unerwähnt bleiben sollte die Tatsache, dass wir wieder mal ohne die Nummer 1 und 2 gespielt haben. Jetzt heißt es eine Woche die Wunden lecken und zumindest am 30.06. das letzte Spiel zu gewinnen. Vielleicht klappt es ja dann doch noch mit dem zweiten Saisonsieg.

Clubmeisterschaften 2018

Die Auslosung der diesjährigen Clubmeisterschaften ist erfolgt und die Spiele laufen seit 04.06.2018. Erfreulich zu erwähnen ist, dass in diesem Jahr die Konkurrenz im Herren Doppel offene Klasse mit 8 Meldungen ausgespielt wird. Des Weiteren spielen unsere Senioren 65/70+ den Clubmeister in der „Senior-Doppel-Tour“ in Form von Kästchenspielen aus. In 2 Gruppen mit jeweils 4 Doppeln spielt „Jeder gegen Jeden“. Die jeweiligen Gruppensieger ermitteln im Endspiel den Clubmeister. Ebenso spielen in der Konkurrenz „Hobbyrunde Herren Einzel“ die Teilnehmer in 2 Gruppen die jeweiligen Endspielteilnehmer aus.

Wie in den Vorjahren auch ist die Konkurrenz im Mixed 30+ sowie im Herren Einzel 40+ mit zahlreichen Meldungen toll besetzt.

Leider kommt in diesem Jahr aufgrund fehlender Meldungen zu  keiner Austragung einer Damen Einzel Konkurrenz.

Wir wünschen allen Teilnehmern spannende und erfolgreiche Spiele mit viel Spaß und tolle Unterstützung durch die Zuschauer.

Die Endspiele in den jeweiligen Konkurrenzen werden am 29.09.2018 ausgetragen. Zur Ehrung der „Clubmeister 2018 & Finalteilnehmer“ kommt es im Rahmen der Saisonabschlussfeier.

Weitere aktuelle Informationen folgen……

Der Sportausschuss mit Katja, Joe und Harry.

2. Herren 55.. Spieltag 3

Ein Bericht vom Teamkapitän Bernfried „Buddy“ Schinke

Motto des Spieltags: Und täglich grüßt das Murmeltier.

Nachdem wir schon am zweiten Spieltag einen herben Dämpfer auf unsere Aufstiegshoffnungen hinnehmen mussten (1:8), ereilte uns am dritten Spieltag das gleiche Schicksal (ebenfalls 1:8), von daher das Motto  mit dem Murmeltier. Es fing schon damit an, dass unsere etatmäßige Nummer 1 Heiko an die erste Herren 55 abgestellt werden musste und damit für die Saison für uns nicht mehr spielen kann, die Nummer 2 Rolf verletzungsbedingt nicht spielen kann und wohl auch diese Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird und unsere Nummer 9 ebenfalls in der ersten als „Back up“ aushelfen musste. Somit gingen wir als Himmelfahrtskommando ans Werk und konnten einen 0:6 Rückstand nach den Einzeln nicht verhindern.

Unser „Oldie“ Artur musste schon im Einzel in der ersten Runde unter gleißender Sonne den Temperaturen Tribut zollen und verlor allerdings erst nach hartem Kampf im Champions Tiebreak.

Das gleiche Schicksal widerfuhr Wolle Grandke, ebenfalls verloren im Champions Tiebreak und auch Ralf Kelm verlor sein Spiel, in zwei Sätzen, aber nach großer Gegenwehr. Die zweite Runde wurde dann leider auch nicht wirklich besser. Buddy an Eins konnte gegen seinen „alten“ Jugendfreund zwar tapfer mithalten, hatte aber beim 3:6 und 3:6 nicht wirklich eine Chance. Horst konnte zumindest im ersten Satz richtig Paroli bieten (5:7) aber im zweiten war es dann mit der Herrlichkeit vorbei und Mike hatte an diesem Tag irgendwie nicht richtig „gewachst“ und verlor glatt in zwei Sätzen.

Trotzdem wollten wir nicht ohne Punkt abfahren und haben in den Doppeln noch mal alles gegeben. Aber Ralf und Mike in zwei Sätzen, Artur und Buddy im Champions Tiebreak mussten sich geschlagen geben, so dass Horst und Wolle zumindest den einen Punkt sichern konnten.

Was noch anzumerken bleibt ist, dass es nicht einfach war auf dem Land (Mündelheim) zu spielen, denn tausende von Fliegen machten es unmöglich sich auf das Spiel zu konzentrieren. Nach dem gemeinsamen Essen gegen 20.30 Uhr und ein paar Bierchen, sowie einem speziellen Getränk für Mike (Goldwasser aus dem Fundus von TuS Mündelheim) ging es gegen 22.30 Uhr zurück nach Hause.

Fazit: Außer Spesen nix gewesen. Nächste Woche geht es auf ein Neues und der Mission Wiedergutmachung.

 

Aktion Sportgutschein

Du interessierst Dich für die Aktion Sportgutscheine? –  Dann bist Du hier genau richtig. Der DSC Preußen nimmt teil an der Initiative „Sportgutscheine“ für die Erstklässler des Stadtsportbund Duisburg (SSB) und der Stadt DuisburgBei uns hast Du die Auswahl zwischen den Sportarten Feldhockey, Fußball und Tennis. 

Möchtest Du Dich schon mal vorab über unser Angebot informieren oder direkt ein Probetraining vereinbaren – dann nutze einfach unser Kontaktformular (http://dsc-preussen.de/kontakt/). 

Eine gute Möglichkeit auch mal persönlich mit uns in Kontakt zu treten, bietet sich auf dem Tag der offenen Tür, z. B.  der Hockeyabteilung am 23.06.2018 auf unserer Platzanlage an der Futterstraße 30 in Duissern.

Tag der offenen Tür: http://dsc-preussen.de/hockey/2018/04/24/tag-der-offenen-tuer-am-23-06-2018/

Weitere Infos auch unter: http://dsc-preussen.de/sportgutschein.

Pfingsten 2018 ..Kaiserwetter beim Preußen-Traditions-Turnier..

Bei Traumwetter um 27 Grad und wolkenlosem Himmel fand am 19. Mai das bereits seit vielen Jahrzehnten bestehende Pfingstturnier (ehemals Schleifchen-Turnier) statt. Obwohl bis Mitte der Woche die Resonanz recht dürftig war und eine vorzeitige Absage drohte – man wollte offensichtlich das Sonntagwetter beobachten – fanden sich dann doch um 11.30 Uhr 16 Mitglieder ein, die eine optimale Ausrichtung der Mixed-Paarungen  ermöglichten. Leider hatten nur 4 Damen gemeldet, so dass zu jeder Spielerin 3 Spieler zugelost werden mussten. Nun, die Damen nahmen es dankbar an. Vier Durchgänge von je 40 Minuten mit anschließenden kurzen Pausen zum Trinken wurden gespielt.

Zwischendurch gab es zur Stärkung aller Teilnehmer(-innen) heiße Bockwurst mit Brötchen. Nach Turnierschluss gratulierte Turnierleiter „Fanny“ van de Wetering der Gesamtsiegerin Iris Hafkesbrink, die alle Paarungen gewinnen konnte und die auch den aufwändigen Picknick-Rucksack mitsamt Inhalt mit nach Hause nehmen durfte.

Bei leckeren gegrillten Würstchen und Steaks und dem dazu gehörenden Bier klang ein wunderschöner und gelungener Pfingstsonntag aus.

 

Damen 50 starten souverän in die Sommersaison 2018.

Lange stand die Bildung der neuen Damen 50 Mannschaft auf der Kippe, doch durch den Neuzugang von Kathleen- Alexandra Suess und mit Unterstützung aus der Mannschaft Damen 55, Monika Wachtel, Heike Babiel-Grandke, Angelika Baumeister und Yvonne Blass und weitere Spielerinnen aus der Damen 40 Mannschaft Nicole Gutmann, Iris Hafkesbrink und Irmi Hallmann kamen dazu.

Nun konnte das Pilotprojet von Katja Bartscher, Conny Sperling und Silke Kamp umgesetzt werden.

Ein Versuch der sich bis jetzt ausgezahlt hat:

Im ersten Spiel gegen TC Fuhlenbrock Bottrop (A) Maßauftakt 8:1 und im zweiten Spiel gegen Post Telekom Essen (H) schon wieder 8:1

Doch der aktuelle Tabellenstand mit Platz 1 ist lediglich eine Momentaufnahme, die guten Ergebnisse und Leistungsklassen der Mitfavoritinnen vom TC Neuss Reuschenberg lassen auf einen engen Kampf um den Aufstieg in die 1.Verbandsliga schließen.

Hier wird sich am 09.06.2018 um 14.00 Uhr in Neuss entscheiden wer nach drei Spieltagen die Tabellenführung übernehmen wird und auf dem Sprung ist in die nächst höhere Spielklasse.

Die Damen freuen sich über jede Unterstützung – besonders an diesem Spieltag.

2. Herren 55.. Spieltag 2

Ein Bericht vom Teamkapitän Bernfried „Buddy“ Schinke.

Obwohl wir noch vor einer Woche ein denkwürdiges Spiel abgeliefert haben und somit alle Voraussetzungen für ein reges Interesse vorlagen, fanden sich zum gestrigen Heimspiel 13.05.2018 auf der Anlage so gut wie gar keine Zuschauer ein. Aber und das muss man der Gerechtigkeit halber auch mal sagen zu recht. Was wir alle abgeliefert haben, war es nicht wert dass es mehr Zuschauer mit eigenen Augen gesehen hätten. Das fing schon beim Wetter an was alles andere als durchwachsen war. Dann ging es mit der ersten Runde los Artur, Horst und Kajo. Wenigstens Artur konnte noch einen Satz gewinnen, musste aber seinem Gegner dann doch den Vortritt im CTB lassen. Zwischendurch gab es noch einen kleinen Disput beim Zählen den dann aber der Oberschiedsrichter, gestellt durch den Gegner, schlichten konnte. Die zweite Runde verlief leider nicht besser als die erste Runde. Buddy, Wolle und Dieter. Wolle konnte wenigstens einen Satz gewinnen und wurde erst im CTB gestoppt, Dieter verlor gegen einen ehemaligen Niederrheinliga Spieler sehr klar und der Teamkapitän musste nach doch klar verloren gegangenen Satz im zweiten nach einer fulminanten Grätsche mit einer Zerrung aufgeben.Da das Wetter immer schlechter wurde entschieden wir uns dazu die Doppel recht schnell zu beginnen und hier konnten wir wenigstens ein Doppel für uns entscheiden. Man kann halt nicht jeden Spieltag so eine tolle Leistung wiederholen aber ein bisschen mehr Gegenwehr wäre auch nicht schlecht gewesen. Zumindest haben wir so den 2. Damen geholfen da diese dann auf 6 Plätzen Ihre Spiele beginnen konnten.

Das Fazit lautet! Herr Teamchef: woran hat et jelegen? Ja antwortet dieser, woran hat et jelegen? Wahrscheinlich ham`wer zu wenig ins Feld geschlagen!

 

 

 

 

 

Stets findet Überraschung statt. Da wo man’s nicht erwartet hat.

Ein Bericht vom Teamkapitän Bernfried „Buddy“ Schinke.

Es war ein denkwürdiger Sonntagnachmittag in MTV Kahlenberg. Es fing schon mit dem Treffpunkt an, wo wir eigentlich viel zu früh dran waren, aber ich hatte immer 14.00 Uhr auf dem Schirm und nicht 14.30 Uhr. Egal, wir mussten ja eh noch viel länger warten, da die vor uns Spielenden schon mit den Doppeln angefangen hatten.

Also ging es gegen 15.20 mit der ersten Einzelrunde, also Dieter (2), Wolle (4) und Kajo (6) los. Wolle hat das sehr souverän erledigt und seinen Gegner in 2 Sätzen abgefrühstückt. Dieter war leider nicht so erfolgreich und fand nie so richtig in seinen Rhythmus und verlor glatt in zwei Sätzen.

Kajo hat jedoch anscheinend gut von seinem Gewichtsverlust profitiert und musste sich erst nach großem Kampf 5:7 und 6:7 geschlagen geben. Dann ging es in die zweite Runde. Buddy (1), Horst (3) und Mike (5) mussten sich jetzt beweisen.

Der Teamchef war leider ganz schlecht drauf, hat echt schlecht gespielt und zu Recht glatt verloren.

Ähnliches gilt für Mike, der mit dem Aufschlag des Gegners (von unten!!!) nie so richtig zurecht kam und ebenfalls glatt verlor. Aber Horst konnte nach großem Kampf das Ergebnis noch etwas besser und vor allem offen gestalten, in dem er seinen Gegner in drei Sätzen 3:6, 6:3 und 10:8 besiegen konnte.

Also, nach den Einzeln 2:4 und somit ein schier unmögliches Unterfangen.

Die Doppel wurden wie folgt aufgestellt: Artur und Dieter im Ersten, Buddy und Wolle im Zweiten und Kajo und Horst im Dritten. Mike wurde aufgrund seines langen und anstrengenden Einzels geschont.

An der Seite meines Partners Wolle konnten wir die Gegner mit 6:3 und 6:4 besiegen und im Vergleich zum Einzel konnte ich mich dann mit einer besseren Leistung einbringen.

Die Gegner waren ziemlich erbost, aber egal, konnte uns ja wurscht sein, wir konnten darüber nur lachen. Dann im ersten Doppel Artur und Dieter, auch hier ist hervorzuheben dass Artur seine konstant in den Doppel abgerufene gute Leistung gezeigt hat, aber auch Dieter spielte im Doppel das Tennis was man von ihm erwartet hat.

Und dann kam das Wunder von MTV Kahlenberg, wo Horst und Kajo über sich hinaus wuchsen und mit einem 6:7, 6:4 und 10:4 um 21.05 Uhr  den Abend und damit unseren Sieg abgeschlossen haben.

Leider gibt es hiervon keine Filmaufnahmen, es wäre es wert gewesen.

In diesem Sinne Männer, nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Bis Sonntag 13.05.2018 spätestens um 08.30 Uhr zum Treffpunkt auf Preußen gegen TC Babcock. Es würde uns freuen wenn wir dann von unseren Fans unterstützt würden.

 

 

Game, Fun, Action, enjoy the challenge of the summer Club Championship 2018..

Liebe Tennisfans,
mit der offiziellen Saisoneröffnung am 30.04.2018 haben wir die Ausschreibung zur diesjährigen Clubmeisterschaft ausgehängt.

Wir würden uns freuen wenn auch dieses Jahr viele daran teilnehmen würden. Neu dazugekommen sind zu den bestehenden Konkurrenzen die Kästchenspiele der

Damen und Herren im Einzel aus der „Hobbyrunde“ und für Herren der Dienstags- und Freitagsrunde die „Senior-Doppel-Tour“

 Meldeschluss: 27.05.2018 ……… Endspiele: 29.09.2018

Durch die Haupt- und Nebenrunde sind jeweils zwei Spiele pro gemeldeter Disziplin garantiert. Wir freuen uns auf tolle Spielpaarungen im Doppel- und Mixed sowie faire, spannende Spiele und danach  auf geselliges Beisammensein.

Eure Sportwarte

Katja, Joe und Harry.

Tennissaison 2018 offiziell eröffnet..

Am 30.April 2018  um 19.15 Uhr zog unser 1. Vorsitzender Ralf Heidemanns unter großem Beifall die „Preußenfahne“ in die Höhe. Mit diesem traditionellen Akt wurde die Tennissaison 2018 offiziell eröffnet. Im Clubhaus wurde die Saisoneröffnung in Verbindung mit dem Tanz in den Mai gebührend gefeiert. Viele Mitglieder und  zahlreiche Besucher haben sowohl die neue Saison als auch den 1.Mai begrüßt. Besonderen Dank an all diejenigen die das Clubhaus so schön geschmückt haben und mit toller Musik  für ordentlich Stimmung sorgten.

 

Deutscher Tennisbund Newsletter

 

Unter dem Link TVN News haben wir ja schon die Möglichkeit geschaffen sich schnell über die Neuigkeiten unseres Tennisverbandes zu Informieren. Nun gibt es auch etwas vom Deutschen Tennisbund und nennt sich, Tiebreak – das Videomagazin des DTB

 

Die neue Folge von Tiebreak: Hinter den Kulissen beim Fed Cup

 

Hurraaaaa, Toll, Klasse !!! Es geht los……

Die Netze sind gespannt, die Linien gezogen. Mit dem heutigen Dienstag 17.04.2018 öffnen wir ab 15.00 Uhr die Plätze 1 bis 8 für die anstehende Sommersaison.

Auf Wunsch des Platzwartes Horst Köhnen möchten wir darum bitten dass zum Anfang der neuen Saison keine neuen Tennisschuhe benutzt werden.

Das schont zu Beginn die Plätze und fördert die Festigkeit.

An folgenden Terminen ist die Anlage mit diversen Plätzen für Vorbereitungen reserviert

Sonntag 22.04. von 11.00 – 13.00 Uhr die Damen 40 „Sondertraining“ auf den Plätzen 5 / 6 / 7.

Sonntag 22.04. ab 12.00 Uhr die 1. Herren 50 gegen 1. Herren 55

auf den Plätzen 1 / 2 / 3.

Sonntag 29.04. ab 11.00 Uhr die Damen 50 gegen Damen 55 auf Platz 1 / 2 / 3.
Wir wünschen einen guten Start.
Eure Sportwarte
Katja, Joe und Harry.

Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen 2018

Start der neuen Tennissaison mit Tanz in den Mai

Natürlich möchten wir auch dieses Jahr wieder mit Euch in den Mai tanzen, singen und feiern und somit auch den Sommer begrüßen. Alle sind herzlichst Eingeladen.

Am 30. April 2018 um 18.30 Uhr geht es los mit der traditionellen Fahnenhissung des Preußenadlers zur Eröffnung der Spielsaison 2018.

Trends der neuen Saison 2018

Für eine neue tolle Saison 2018 das passende Equipment von der
Tennisschule Sascha van Lackum.
Weitere Angebote bitte unter der Telefonnummer 0163 574 6291 erfragen.
Mehr Informationen finden Sie unter:
www.tennisschule-van-lackum.de

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung

Am 18.03.2018 fand im Tennisclubhaus die Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung statt.
Der erste Vorsitzende Ralf Heidemanns eröffnete die JHV und begrüßte 57 Mitglieder die an der Versammlung teilnahmen, im Anschluss daran wurde in einer Schweigeminute der verstorbenen Tennisclub-Mitglieder gedacht.
Es folgte die Feststellung der Beschlussfähigkeit der JHV.

Nach den Berichten des Vorstandes wurde unter Punkt 8 der Tagesordnung die Satzungsänderungen einstimmig beschlossen.

Die Wahl des 2. Vorsitzenden war nächster Punkt der Versammlung, hier gab es einen Wechsel. Der langjährige 2. Vorsitzender Helmut Bigalke verabschiedete sich aus dem Vorstand und dafür wurde Dr. Markus Schneider einstimmig zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt. Der 2. Geschäftsführer Klaus van de Wetering, die 1. Sportwartin Katja Bartscher wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Das Amt des technischen Wartes übernahm Karl-Josef Scheidt. Ebenfalls neu gewählt wurden der 1. und 2. Pressewart, diese Aufgaben übernehmen Richard Fahr und Helmut Bigalke.

Die JHV beschloss, die Beiträge für 2018 nicht zu erhöhen. Lediglich eine Verzehrumlage von 50,00€ für alle aktiven Erwachsenen wurde festgelegt und beschlossen.

Nach 90 Minuten schloss der 1. Vorsitzende Ralf Heidemanns die harmonisch verlaufene JHV.

Schnupperkurs auch im Sommer 2018

Auch in diesem Sommer 2018 gibt es für Interessierte am Tennissport in unserem Verein die Aktion „Schnuppermitgliedschaft“.
Dies nutzten im letzten Sommer einige Teilnehmer und der Spaß beim Gruppentraining war besonders groß.
So dass der Vorstand die Aktion gerne verlängert hat und das Angebot um die „Kennenlernmitgliedschaft“ erweitert wurde.

Medenspiele – Sommer 2018

Ab dem 05. Mai beginnen die Wettbewerbe der insgesamt 14 gemeldeten Erwachsenenteams:
1. Damen
2. Damen
Damen 40
Damen 50
Damen 55
1.Herren
2.Herren
3.Herren
Herren 40
1.Herren 50
2.Herren 50
1.Herren 55
2.Herren 55
Herren 60
In 41 Heim- und 41 Auswärtsspielen werden die begehrten Punkte um den Aufstieg und Klassenerhalt ausgespielt.
Enden wird die Sommerrunde in diesem Jahr offiziell am 09.09.2018.
Wir wünschen allen Teilnehmern tolle, erfolgreiche und verletzungsfreie Spiele.

Eure Sportwarte
Joe, Harry und Katja

Anpacken für den Saisonstart

Am 24.3.2018 trafen sich kurzfristig einige Preußen-Mitglieder nach kurzem Rundruf unseres Vorsitzenden Ralf Heidemanns, um nach kurzer Einarbeitung durch Platzwart Horst Köhnen unsere Plätze auf den Start in die Saison vorzubereiten.
Mit viel Engagement und Spaß wurde den Vormittag über fleißig gearbeitet. Jetzt hoffen wir in den nächsten Wochen auf gutes und trockenes Wetter um den Spielbetrieb rechtzeitig aufnehmen zu können. Bei ersten Sonnenstrahlen schmeckte auch das bereitgestellte Bierchen während der Pause.
>>Bericht Harry Spieker<<

von links nach rechts: Tommy de Heuvel, Harry Spieker, Ralf Heidemanns, Werner Micus, Michael Foos und Klaus van de Wetering.

Deutscher Tennisbund Newsletter

Unter dem Link TVN News haben wir ja schon die Möglichkeit geschaffen sich schnell über die Neuigkeiten unseres Tennisverbandes zu Informieren. Nun gibt es auch etwas vom Deutschen Tennisbund und nennt sich,

—-Tiebreak – das Videomagazin des DTB—-

Dazu schreibt der Deutsche Tennisbund,
„Modern, informativ und unterhaltsam – wir präsentieren euch ab sofort ein eigenes Bewegtbild-Format. Einmal monatlich erhaltet ihr in der Sendung „Tiebreak – das Videomagazin des DTB“ exklusive Einblicke hinter die Kulissen der nationalen Tennisszene.
In unserer Sendung nehmen wir euch regelmäßig mit hinter die Kulissen im Davis Cup und Fed Cup, führen Interviews mit den Stars und Trainern.
Die Sendungen sind zehn bis 15 Minuten lang und bieten einen Mix aus Porträts, Interviews und Features.
Events wie Deutsche Meisterschaften, Aus- und Fortbildungen für Coaches und Breitensport,
sowie Inklusionsprojekte sollen ebenfalls stärker in den Mittelpunkt gerückt werden“

>> Hier geht’s zur ersten Sendung <<

Hallenstadtmeisterschaft 2018

In der Zeit vom 03.03. bis einschließlich 11.03.2018 fanden die diesjährigen Duisburger Stadtmeisterschaften in der XXL-Halle Grunewald statt. 52 Meldungen von DSC Preußen aus dem Bereich Jugend und Erwachsenen stellten ein Viertel aller Meldungen dieser Meisterschaft. Die Fachschaft Tennis in Duisburg konnte sich bei diesem Event über eine Gesamtanzahl von 210 eingegangen Meldungen freuen.
In der gesamten Austragungswoche erhielten die Spielerinnen und Spieler einen großen Zuspruch durch die Preußen-Fans und Zuschauer. Besonders bei den Endspielen am Sonntag dem 11.03.2018 waren viele Zuschauer gekommen, um die in den 16 Konkurrenzen stehenden Endspielteilnehmer anzufeuern.
Begonnen wurde mit den Finals um 10.00 Uhr; erst gegen 21.15 Uhr wurde die letzte Disziplin beendet.

Wir gratulieren folgenden Spielerinnen und Spielern zum Stadtmeister und 2. Platzierten,
Stadtmeister/in: Konkurrenz/AK:
U9 Kleinfeld Einzel
Rianna Ronnie
M18 Junioren Einzel
Tobias Sperling
M16/18 Junioren Doppel
Tobias Sperling mit Steffen Gautzsch
Herren Einzel B
Thorben Weiland
Herren Einzel 30+
Sascha van Lackum
Damen Einzel 50+
Katja Bartscher

Vizemeister/in: Konkurrenz/AK:
M10 Juniorinnen Einzel
Rianna Ronnie
M12 Junioren Einzel
York Boberzik
M12/14 Junioren Doppel
York Boberzik mit Fabian Fuchs
M18 Junioren Einzel
Steffen Gautzsch
Damen Einzel o. Kl-
Amra Kurtanovic
Herren Einzel 40+
Daniel Steffen
Herren Doppel 30+
Daniel Steffen mit Sascha van Lakum
Herren Doppel 40+
Christian Rausch mit Sven Kanthack
Damen Doppel o. Kl.
Amra Kurtanovic mit Antonia Tadday
Mixed o. Kl.
Amra Kurtanovic mit Sascha van Lackum
Herren Doppel 55+
Peter Hinsenkamp mit Artur Sieger

Die Siegerehrung der Jugend wurde aufgrund der noch ausstehenden Spiele der Erwachsenen vorgezogen und fand gegen 18.30 Uhr statt. Die Ehrung der Erwachsenen konnte erst um 21.15 Uhr vollzogen werden da das Mixed mit Amra und Sascha erst im Match-Tie-Break entschieden wurde und einige Zeit in Anspruch nahm. Mit tollen Pokalen wurden hier die Sieger und 2. Platzierten geehrt, sowie Gutscheine in verschiedener Höhe für Einkäufe im CentrO.

Fazit dieses Turniers, der DSC Preußen wird sicherlich auch in diesem Jahr bei der Sommerstadtmeisterschaft eine große Rolle spielen.

Eure Sportwartin
Katja Bartscher

von links stehend: Thorben Weiland, Artur Sieger, Peter Hinsenkamp, Antonia Tadday, Amra Kurtanovic, Christian Rausch, Sven Kanthack, Katja Bartscher, Sascha van Lakum.
vorne kniend von links: Steffen Gautzsch, Tobias Sperling, Daniel Steffen.

Erster Aufstieg des Jahres

Unsere 1. Herrenmannschaft ist in der Winterhallenrunde 2017/2018 in die 2. Verbandsliga aufgestiegen. Aber der Reihe nach. Ziel der jungen Mannschaft war, eigentlich doch nur der Klassenerhalt.

Im ersten Spiel hieß der Gegner TK 78 Oberhausen. Das Spiel wurde mit 4:2 gewonnen. Was man nach diesem ersten Sieg nicht ahnen konnte, es war ein entscheidender Sieg gegen einen Mitfavoriten und der Schlüssel zum Aufstieg.

Nächster Gegner war der Kahlenberger HTC und hier gab es nach starken Leistungen aller Spieler ein 3:3 Unentschieden. Was wieder keiner ahnen konnte, es sollte der einzige Punktverlust bleiben.

In der 3.Runde trat Raffelberg nicht an, das Spiel wurde mit 6:0 für den DSC Preußen gewertet. Im darauf folgenden Spiel gegen Eintracht Duisburg gab es ebenfalls einen 6:0 Sieg.

Im letzten Spiel ging es gegen TK Heißen nun um den Aufstieg, denn bei einem Sieg war der Aufstieg sicher. Unsere Mannschaft schlug TK Heißen mit 5:1 und in der Tabelle lagen die „Preußen Jungs“ damit bei gleicher Matchpunktzahl aber mit 9 Punkten vor TH 78 mit 8 Punkten. Der Aufstieg war damit perfekt.

Beteiligt an diesem Erfolg waren folgende Spieler:
Ivaylo Trifonov, Steffen Gautzsch, Tobias Sperling, Dario Tadday, Thorben Weiland.
Trainer der tollen Mannschaft ist Sascha van Lackum.

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg an alle Beteiligten.

 

Pfingstturnier 2018

Coming Soon…..

In diesem Jahr wird sich das Pfingstturnier verändern und ein neuer Modus soll Einzug halten.
Das Turnier wird in „Generationen-Trophy 2o18“ umgenannt, hier sollen unsere Jugend und Seniorinnen und Senioren gemeinsam spielen.
Weitere Infos folgen.

 

Saisonstart 2018

Das Herz und die Seele für das Sportliche, unsere Sportwartin Katja und die Sportwarte Harry und Joe wünschen allen Mannschaften einen guten Start in die neue Saison 2018.
Neues und Wissenswertes von den Dreien gibt es in Zukunft für Euch hier!!

Neues von der Jugend

In diesem Jahr startet der DSC Preußen mit einer gemischten Jugendmannschaft, einer Juniorinnen und vier Junioren Mannschaften in die neue Saison 2018.
Unser Jugendwart und Trainer Sascha van Lackum hat sich wieder richtig ins Zeug gelegt.
Wir wünschen allen eine tolle Saison.

Clubmeisterschaften 2018

Mit Beginn der Clubmeisterschaft Sommer 2018 wird hier alles Wissenswerte über dieses Großereignis im Club in Wort und Bild stehen. Auf Eure Hilfe sind wir natürlich angewiesen.
Gruß Eure Pressewarte.

Noch letzte Termine frei!

Unsere Tennishalle wurde im letzen Jahr runderneuert. Noch bis zur Saisoneröffnung kann diese angemietet werden.

Weitere Informationen unter: Tennishalle

Webseiten überarbeitet!

Zur neuen Saison und mit neuem Vorstand, startet die Tennisabteilung auch mit einer runderneuerten Webseite. Im Design des Gesamtvereins werden wir wie gewohnt Spielberichte und Informationen hier veröffentlichen.
Wir sind auf Eure Rückmeldungen gespannt!