Liebe Tennisfreunde, Förderer und Gäste der Tennisabteilung.

Das Sportjahr 2018 neigt sich dem Ende.
Von den vielen Highlights seien einige aufgezählt:
Olympische Winterspiele in Pyeongchang, Fußballweltmeisterschaft in Russland, Wimbledonsiegerin Angelique Kerber und ganz aktuell unser neuer Weltmeister Alexander „Sascha“ Zverev.
Doch auch auf der kleinen Bühne des DSC Preußen gab es tolle, sportliche Ereignisse.
Unsere männliche Jugendmannschaft U18 ist in die Niederrheinliga aufgestiegen,
ebenso die Damen 55 in die erste Verbandsliga und die Herren 40 in die Bezirksliga.
Tobias Sperling wurde Stadtmeister der U18 und Gian-Luca Manshausen Stadtmeister bei den
Herren Einzel B.
Auch für uns als neue Pressewarte war es ein spannendes, erstes Jahr, das uns viel Spaß gemacht hat.
Wir hoffen, dass euch die neue Homepage gefällt.
Für die Facebook-Freunde und im Lokalkompass sind wir neu aufgestellt.
Das kann aber auch nur mit eurer Hilfe funktionieren, deshalb vielen Dank an Katja Bartscher und Bernfried „Buddy“ Schinke, die besonders fleißig waren und uns mit Infos und Fotos versorgt haben.

Unsere Bitte an euch, macht alle mit, damit unsere Homepage mit noch mehr Vereinsleben gefüllt wird.
Danke auch an den Vorstand, der uns nicht gebremst hat sondern unsere Arbeit unterstützt hat.
Im neuen Jahr werden wir neue Ziele ins Auge fassen, um das „Presseschiff“ der Tennisabteilung weiter auf Kurs und voller Fahrt zu halten.

Für 2018 wollen wir uns mit einem Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach verabschieden:
„Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.“

In diesem Sinne allen ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2019.

Eure Pressewarte Richard Fahr & Helmut Bigalke