David Steindor

In unserer Rubrik „10 plus 2 Fragen in 10 Minuten“ findet Ihr in zwangloser Reihenfolge Interviews mit Mitgliedern unserer Abteilung.

Unser heutiger Interviewpartner ist:

David Steindor, 38 Jahre, seit 2005 in der Fußball-Abteilung,

noch aktiv bei den alten Herren und sportlicher Leiter im Seniorenbereich.

Seit 2018 nun auch aktiv in der Tennisabteilung.

Hallo David, Mitä Kuuluu, das heißt „Wie geht’s“? auf finnisch.

  • Mir geht es sehr gut, wenn jetzt unser MSV wieder in die Spur kommt, dann geht es mir blendend.

Welche Sportarten betreibst du?

  • Fußball, Tennis, Badminton und Joggen.

In welchem Alter hast du mit dem Sport begonnen?

  • Ich muss so circa 6-7 Jahre alt gewesen sein, als ich beim damals noch TuS Neuenkamp mit dem Fußball begonnen habe.

Lieblingssportart neben den Eigenen?

  • Eishockey, ganz klar.

Lieber Bücher oder Filme?

  • Ein guter Film, gerne auch der sonntägliche Tatort mit anschließendem Schweden-Krimi.

Strandurlaub, Berge oder Städtetouren?

  • Eine Kombination aus Strandurlaub und Städtetour mögen meine Partnerin Nicole und ich sehr.

Hotel oder Camping?

  • Ohhh…. doch eher Hotel.

Bist du bei Sozial-Media vertreten?

  • Beruflich bedingt Xing, LinkedIn, privat Facebook, aber nur wenig aktiv.

Nachrichten auf dem Smartphone, mit einem Daumen tippen oder  mit beiden?

  • Auf jeden Fall mit beiden Daumen und einer atemberaubenden Geschwindigkeit.

Welche App kannst du wärmstens empfehlen?

  • Die App: Fußball de, Kicker Fußball News und natürlich WhatsApp.

Was sollte man in Duisburg unbedingt gesehen haben?

  • Den Duisburger Süden, den Zoo, die MSV Arena und die tolle Platzanlage des DSC Preußen.
  • Mein Geheimtipp: Das Hafenviertel in Duisburg-Ruhrort, altes Schimmi-Revier.

Was sagst du zu dem Verein DSC Preußen in einem Satz?

  • „Mein Club“ in dem mittlerweile jeder meiner besten Freunde aktiv ist, mehr muss ich nicht sagen.

 

Herzlichen Dank David für das Interview und weiterhin alles Gute.

 

Das Interview führten Helmut Bigalke und Richard Fahr.