mU14 – Endrunde 2022

Die männliche U14, als Spielgemeinschaft zwischen Preußen und dem Kahlenberger HTC, hat durch eine sehr gute Saison in der Verbandsliga die Endrunde erreicht. Mit 29:1 Toren und ohne Punktverlust waren sie klar Gruppenerster. Und so reiste sie am 17.09.2022 nach Köln zum Endrundenturnier. Mit dabei waren die Sieger der anderen drei Gruppen, die alle auch ohne Punktverlust die Endrunde erreicht hatten.

Spiel 1- Düsseldorfer HC 3

Früh um 10:00 Uhr stand das erste Spiel für uns gegen die dritte Mannschaft des Düsseldorfer HC an. Nach gutem Beginn erzielt der Gegner unerwartet das Tor aus dem Spiel heraus und kurze Zeit später führt eine Ecke mit einem Stecher zum 0:2. Unsere Jungs kommen aber zunehmend zu Chancen, können diese bis zur Halbzeit jedoch nicht nutzen. Nach dem Anpfiff fällt mit dem ersten Angriff leider das 0:3. Eine gute Torwartleistung verhindert bei Ecken einen höheren Rückstand. Mehrere Chancen bleiben ungenutzt bis dann doch das 1:3 fällt. Anschließend verhindert der Pfosten ein mögliches 2:3. Das Spiel nach vorne mit offener Abwehr nutzt der DHC mit schnellem Vorwärtsspiel und kommt so kurz vor Schluss dann frei zum Schuss für das 1:4. Unsere Mannschaft hat gut gespielt, war jedoch zu Beginn beider Halbzeiten nicht ausreichend präsent.

Spiel 2 – Düsseldorfer HC 3

Nach länger Pause wird das nächste Spiel gegen den Düsseldorfer HC 4 angepfiffen. Gut motiviert und mental voll dabei soll die Chance auf einen Medaillenplatz genutzt werden. Direkt mit dem ersten Angriff fällt das 1:0 für uns. Es geht hin und her. Ecken werden leider nicht genutzt, dafür wird schön in den Kreis gespielt und bei einem Pass der Schläger reingehalten. 2:0 für uns. Der DHC gibt nicht auf und kommt bei einer unübersichtlichen Situation im Kreis zum Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff. Danach ergeben sich zwei Ecken, die wieder nicht genutzt werden. Auch der Gegner erhält eine, da der Ball unglücklich an den Körper springt. Zwei Mal kann gehalten werden. Doch der Ball geht nicht aus dem Kreis und dann fällt der Ausgleich. Sehenswert das 2:3. Bei einer weiteren Ecke der Düsseldorfer wird ein Schlag angetäuscht und der Ball nach links gezogen, um dann mit der Rückhand zu vollenden. Das ist der richtige Zeitpunkt für den Trainer, um eine Auszeit zu nehmen. Mit guter Moral und Kampfgeist geht es zurück auf den Platz. Preußen stürmt und drängt und erhält die nächste Ecke. Endlich kann diese genutzt werden zum 3:3. Nur noch wenige Minuten bleiben und dann fällt das nächste Tor. Florin erzielt den Siegtreffer zum 4:3. Auch Düsseldorf wirft alles nach vorne, kann uns den Sieg aber nicht mehr nehmen.

Spiel 3 – Rot-Weiß Köln

Das letzte Spiel erfolgt direkt im Anschluss, gegen die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Köln. Pünktlich zum Anpfiff kommt Regen auf und es wird herbstlich ungemütlich auf dem Platz. Der Gegner wird seinem Favoritenstatus gerecht und gestaltet die ersten Minuten. Er erarbeitet sich mehrere Chancen und so fällt auch folgerichtig das 0:1. Trotzdem werden große Möglichkeiten liegen gelassen. Unsere Spielgemeinschaft hält gut mit und immer wieder wird versucht, mit langen Bällen die Stürmer zu erreichen. Doch die Bälle kommen nicht an. Ein Ball gegen den Fuß führt zu einer Ecke für Köln. Auch in diesem Spiel hält die gute Torwartleistung die Gegentore niedrig. Gehalten und auch der Nachschuss geht daneben. Jetzt kommt Pech im Angriff dazu. Eine große Chance kann nicht genutzt werden. Im Gegenangriff sind auf einmal fünf Kölner frei vor dem Tor. Der Halbzeitpfiff verhindert das 0:2. Nach dem Anpfiff drängt Köln weiter auf das zweite Tor. Eine Riesenparade verhindert Schlimmeres. Ein Foul unseres Stürmers führt zu einer Ecke für uns, die diesmal gut ausgeführt wird. Die Abwehr lenkt den Ball jedoch knapp ins Aus. Das Spiel gestaltet sich zunehmend ausgeglichener. Doch dann dribbelt sich ein Spieler in unseren Kreis und erzielt das 2:0. Wir versuchen weiter den Ausgleich zu erzielen. Erst spät erhält Köln die erste Ecke, die jedoch abgewehrt wird. Ein letzter guter Angriff von uns wird vom gegnerischen Torwart vereitelt. Trotz gutem Spiel bleibt es beim 0:2.

Siegerehrung

Wegen anhaltenden Regens wird die Siegerehrung in die dunkle Halle verlegt. Bei Smartphone-Licht werden die Urkunden verliehen. Köln gewinnt zu Recht – und das ohne ein einziges Gegentor in der Saison. Preußen/Kahlenberg belegt hinter DHC3 und vor DHC4 den dritten Platz. Die Gründung der Spielgemeinschaft von Preußen und Kahlenberg hat sich bewährt, so sind die Jungs während der letzten sechs Monate zu einer Mannschaft zusammengewachsen. Sehr erfolgreich wurde die erste gemeinsame Saison absolviert und ein hervorragender dritter Platz in der Verbandsliga erreicht. Herzlichen Glückwunsch.


Die Mannschaft