Mädchen A erreichen das Halbfinale

Die Mädchen A des DSC Preußen haben am vergangenen Wochenende für eine Überraschung gesorgt. Im Viertelfinale der Verbandsliga setzte sich das Team von Coach Frédéric Wisniewski beim Crefelder HTC II mit 1:0 (1:0) durch und steht nun unter den letzten vier Teams im Westdeutschen Hockey-Verband. 

Überraschend deshalb, weil der Gegner in der gesamten Hauptrunde keine Niederlage kassierte und in sechs Spielen überhaupt nur zwei Treffer zuließ. 

In der Seidenstadt war der DSC über die gesamte Spielzeit das aktivere Team, zeigte sich vor dem Tor aber nicht clever genug und vergab einige gute Möglichkeiten. So dauerte es bis drei Minuten vor Schluss, ehe Chiara Laufhütte mit einer „Kurzen Ecke“ für das goldene Tor sorgte. Das war allerdings mehr als verdient.

In der Defensive wirkten die Duisburgerinnen äußerst souverän und ließen nur wenig Krefelder Angriffe zu, die der Torhüterin Jule Großmeiler aber keine große Mühe bereiteten.

Halbfinale

Am kommenden Wochenende findet nur die Endrunde der Top 4 statt. Ausrichter ist der RTHC Leverkusen. Neben dem DSC qualifizierten sich Palotti Rheinbach, der RTHC Leverkusen II und der Club Raffelberg II. Erster Gegner der Truppe von Trainer Wisniewski ist am Samstag um 14:00 Uhr Rheinbach. Anschließend steht dann entweder das Finale oder das Spiel um Platz 3 auf dem Programm.