2. Herren 55.. Spieltag 4

Ein Bericht vom Teamkapitän Bernfried „Buddy“ Schinke

Motto des Spieltags: Erstens kommt es anders und Zweitens als man denkt.

Ich mache es heute kurz. Es war leider ein verschenkter Tag. Die erste Runde mit Artur, Horst und Kajo war eine ziemlich klare Angelegenheit, mit Ausnahme von Kajo der mit ein wenig mehr Nervenstärke seinen CT hätte gewinnen können. Die zweite Runde war zumindest für zwei der Protagonisten sehr erfolgreich, der Capitano jedoch musste wieder mit langer Miene vom Feld schleichen. Im Klartext, Wolle glatt in zwei Sätzen, als auch Dieter im CT konnten Ihre Spiele gewinnen, für Schinkong gab es mal wieder saftig auf’s Haupt.

Somit stand es nach den Einzeln 2:4 und da es das gleiche Ergebnis in Kahlenberg vor vier Wochen schon gab und wir dann alle drei Doppel gewinnen konnten, wollten wir das „Wunder von Kahlenberg“ wiederholen. Aber es kam leider anders.

Die Doppel 2 Buddy und Wolle und 3 Horst und Ralf gewannen jeweils den ersten Satz und hielten somit alle Hoffnungen hoch, obwohl da bereits das erste Doppel (Dieter und Artur) den ersten Satz verloren hatte. Es kam wie es kommen musste, das erste Doppel verlor auch den zweiten Satz und somit das Spiel, und die beiden anderen Doppel verloren ebenfalls den zweiten Satz und mussten in den CT. Diese gingen aber leider auch mit 8 : 10 und 5 : 10 verloren und somit gab es wieder mal eine deftige Niederlage.

Nicht unerwähnt bleiben sollte die Tatsache, dass wir wieder mal ohne die Nummer 1 und 2 gespielt haben. Jetzt heißt es eine Woche die Wunden lecken und zumindest am 30.06. das letzte Spiel zu gewinnen. Vielleicht klappt es ja dann doch noch mit dem zweiten Saisonsieg.