Saisonabschluss Feld 2017

Es sollte nur ein erster Versuch ein. Und der ist richtig gut gelungen. So war die einhellige Meinung der vielen Teilnehmer und Besucher des Saisonabschluss-Turniers, das am Samstag (14. Oktober 2017) ab 14 Uhr von der Hockeyabteilung des SC Preußen Duisburg ausgetragen wurde.

Knapp 40 Hockeykinder- und Jugendlichen hatten am Samstag den Weg zur Futterstraße gefunden und hatten diesmal nicht nur ihren eigenen Hockeyschläger im Gepäck. Die eigenen Mamas und Papas wurden mit einer Ausrüstung ausgestattet und übten sich, zum großen Teil, erstmals selbst im Hockeysport. In zehn gemischten Mannschaften wurden in einem großen Turnier über vier Stunden die Sieger ausgespielt. Auch neben dem Platz war einiges los. Sicher auch, weil sich das Wetter bei tollen 25 Grad von der allerbesten Seite zeigte. Aber auch deshalb, weil der zweite Teil des Turniers richtig gemütliche Züge annahm. Mitgebrachte Salate, Fleisch und Würstchen wurden gemeinsam bei einem „großen Picknick“ verspeist.
Und als hätte es tagsüber nicht schon genug Hockey gegeben, initiierten die A-Mädchen gegen 19 Uhr noch ein weiteres Spiel mit überraschend vielen Teilnehmern. 25 Hockey-Kids erkämpften sich gegen 15 kämpferische Eltern auf dem Großfeld ein 3:3-Unentschieden. Dass zwei Stunden später bei Flutlicht noch immer vereinzelt einige unermüdliche Hockey-Talente auf dem Kunstrasen rumwuselten und andere den Abend auf den Bierbank-Garnituren ausklingen ließen, rundete den erfolgreichen und positiven Tag ab.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Helfer, Teilnehmer und Organisatoren. Ein weiterer Familientag soll ab sofort Bestandteil im Hockeykalender des SC Preußen sein.

(Tobias Knüfermann)