Karnevalsturnier der Mädchen B

Am 25. und 26. Februar waren wir, die Mädchen B, in Soest beim Karnevals- Turnier.

Für das erste Spiel bekamen wir den Oberhausener THC als Gegner. Wir spielten gut zusammen und schossen so viele Tore. Doch da wir manchmal nicht richtig aufpassten, konnte der OTHC auch ein paar seiner Torchancen nutzen. Trotzdem gewannen wir das Spiel mit 8:3.

Im darauf folgenden Spiel traten wir zum ersten mal gegen Jungs (SHC 2. Mannschaft) an. Wir spielten konzentriert und ließen keine Gegentore zu. Das Spiel ging 5:0 aus.

Das dritte Spiel gegen die 2. Mädchenmannschaft des SHC konnten wir klar dominieren.Wir waren wachsam und spielten mit Druck nach vorne. Dies führte zu einem 12:0.

Beim vierten Spiel gegen die 1. Mädchenmannschaft des SHC konnten wir unsere sichere Spielweise der ersten drei Spiele leider nicht weiterführen. Dazu kamen ein paar umstrittene Schiedsrichterentscheidungen. Das Spiel verloren wir dann 0:8.

Im letzten Spiel des Tages trafen wir auf die 1. Knabenmannschaft des SHC. Wir spielten wieder konzentriert zusammen. Trotzdem haben wir manchmal geschlafen und fingen uns so unnötige Gegentore ein. Somit endete das Spiel mit einem 2:2 unentschieden.

Am zweiten Turniertag ging es für uns ins letzte Vorrundenspiel gegen den Bremer HC. Schon vor diesem Spiel wussten wir, dass wir auch im Halbfinale auf die Bremer Mädchen treffen würden. Es war ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Nach vielen Torchancen für beide Teams endete die Partie 1:1 unentschieden.

Somit erreichten wir das Halbfinale als Vorrundendritter.

Auch im Halbfinale war es ein Spiel auf Augenhöhe und mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Bremen hatte am Ende des Spiels mehr Glück als wir und schoss das entscheidende Tor zum 1:2 Endstand.

Im Spiel um den dritten Platz ging es wieder gegen die 1. Knabenmannschaft des SHCs. Es war ein spannendes Spiel mit Toren für uns und auch einem Gegentor. In den letzten Minuten waren wir etwas unkonzentriert, doch unsere Torfrau Ida hat uns den knappen 2:1-Sieg noch gerettet.

Ein ganz großer Dank geht an unsere Torfrau Ida. Sie hat uns mit einigen tollen Paraden so manches Gegentor erspart und somit unseren dritten Platz im Turnier gesichert.

(Lea Schreiber)